Testatablauf

Version in English   

Überblick

Die Vergabe eines Testats ist an einen bestimmten Ablauf gebunden, der in der unten stehenden Abbildung schematisch dargestellt ist. Er beginnt mit der Anfrage eines Herstellers bei der Prüfenden Stelle (OFFIS) zur Prüfung eines Produktes und endet im Falle einer erfolgreichen Prüfung bei der Vergabe eines Testats.

Diagramm des Testatablaufs Ablaufdiagramm des Testatprojekts
Anklicken für eine große Darstellung
57K
Insgesamt läuft das Testat in drei Phasen ab, die im Folgenden kurz dargestellt werden.

Phase I: Informationsphase

In der Informationsphase kann ein Hersteller sich in einem unverbindlichen Informationsgesprächsgespräch über das DRG-Testat informieren. Falls der Hersteller schließlich an einem Testat interessiert ist, beginnt anschließend mit der Unterzeichnung eines Prüfvertrages durch beide Seiten die Kurzprüfungsphase.

Phase II: Kurzprüfungsphase

In dieser Phase wird das System einer Vorprüfung unterzogen. Die Ergebnisse geben dem Hersteller einen ersten Überblick darüber, wie gut die für diese Phase erzeugten Datenträger dem Anforderungskatalog der DRG entsprechen. Auf dieser Basis kann das System für die sich anschließende Intensivprüfung gegebenenfalls nachgebessert werden.

Phase III: Testatphase

In der Testatphase findet die eigentliche, ausführliche Prüfung des zu prüfenden Systems statt. Die Prüfende Stelle fordert dazu eine bestimmte Menge und Art von Test-Datenträgern vom Hersteller an, die anschließend einer intensiven Prüfung unterzogen werden. Falls die Datenträger noch nicht in ausreichendem Maße den DRG-Anforderungen entsprechen, kann der Hersteller nachbessern und entsprechend veränderte CDs erneut für die Testatphase einreichen.

Interoperabililtätstest

Nach einer erfolgreichen Teilnahme an der Intensivprüfung durchlaufen die Datenträger zusätzlich einen Interoperabilitätstest in verschiedenen medizinischen Institutionen. Das Ergebnis dieses Praxistests hat keinen Einfluß auf die Vergabe des Testats und hat ausschließlich informativen Charakter. Nach dem Interoperabilitätstest wird das Testat durch die Prüfende Stelle ausgehändigt. Zudem wird jedes erfolgreiche Testat auf der Testat-Internet-Seite veröffentlicht.
Einen vollständigen Überblick über den Ablauf eines Testats finden Sie in folgendem Dokument:
PDF-Logo Prüfungsablauf zum Testat von Datenträgern mit Patienteninformationen
Ausgabe 2006 (Fassung vom 31.01.2007)
109K
Falls Sie Interesse haben, Ihre Produkte testieren zu lassen, wenden Sie sich bitten an die E-Mail-Adresse, die im Bereich Ansprechpartner angegeben ist.
Seite zuletzt aktualisiert: 2013-06-10
Valid HTML 4.01!